2016

Weihnachtsfeier / Samichlausfeier am 27.11.2016

Gleich am 1. Adventsonntag feierten wir unsere diesjährige Samichlausfeier mit 36 Mitgliedern und 2 Kindern Sarah und Tobias und zeitweise war die kleine Salome mit ihren Eltern Domenica und Fabian dabei. Unsere Feier fand wieder im „Gliesmaroder Thurm“ statt und  begann mit einem leckeren Mittagessen und anschließendem Eis-Dessert. Danke an die Vorstandsmitglieder, die dieses aus der Vereinskasse gesponsert haben.

Wir haben untereinander gute Unterhaltungen geführt und zwischendurch hat unsere Präsidentin Martina zur allgemeinen Erheiterung ein lustiges Weihnachtsgedicht halb englisch / halb deutsch (also auf denglisch) vorgelesen. Ein Quiz fehlte auch in diesem Jahr nicht:  Natürlich drehten sich alle Fragen um den NIKOLAUS – war gar nicht so ganz einfach – aber machte viel Spaß ! In diesem Jahr fand der Samichlaus nicht persönlich den Weg nach Braunschweig – aber er hatte schon Säckli für die Kinder bereitgelegt. Unser BASAR war  wieder sehr reichlich bestückt. Kaffee und selbst gebackene Kuchen rundeten den schönen 1. Adventsonntag und unsere Feier ab. Danke an unsere KuchenbäckerInnen und alle fleißigen HelferInnen.

Anne Burri

 

Mit dem Nachtwächter Hugo im Magniviertel am 14.10.2016

Bei Dunkelheit und trockenem Wetter scharte Hugo der Nachtwächter aus Braunschweig ca. 35 interessierte Personen um sich – davon 8 Personen aus dem Schweizer Verein Braunschweig ! In spät-mittelalterlicher Kleidung und Laterne führte Hugo uns durchs Magniviertel und erzählte aus seinem Leben, das vor ca. 1.200 Jahren auf dem Kohlmarkt begann: der bisher nachweisliche Beginn von Braunschweig. Er erzählte von Heinrich dem Löwen und dem einzigen Welfen, der Kaiser des Hl. Römischen Reiches war: Otto IV! Über die durch Flamen trocken gelegte Oker im Braunschweiger Stadtgebiet. Über Fehden und Herzöge sowie über Braunschweiger Kirchen - er hatte im Lauf der Jahrhunderte viel erlebt. Es war spannend Hugo zu lauschen, da er seine Geschichten humorvoll ‚verpackte‘. Er führte uns in die Magnikirche - ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert – die 1944 dem Bombenhagel zum Opfer fiel und in dem heutigen auch sehr schönen Innenausbau 1964 wieder erstand. Er zeigte uns die drei Beguinenhäuser im Magniviertel und auch das Badehaus aus dem 19. Jahrhundert. Zu allem erzählte er uns lustige Geschichten in seinem ‚ Braunschweiger Klinterklater‘ !

Wir 8 Personen aus unserem Verein saßen anschließend noch eine Weile im „Friedrich“ ! Ein interessanter und schöner Abend.

Anne Burri

 

Besuch PALÄON am 10.09.2016 in Schöningen 

Unser Termin im Paläon - Forschungs- und Erlebniszentrum Schöningen – fand bei strahlendem Sonnenschein mit 9 Erwachsenen und unseren Kindern: Sarah, Vicky und Ricardo statt. Das Paläon wurde ausschließlich für die Mitte der 1990er Jahre dort auf dem ehemaligen Gelände des Braunkohletagebaus gefundenen Speere sowie 1 Lanze für die Öffentlichkeit gebaut. Der Besuch war mit einer sehr interessanten und informativen Führung verbunden.

Wir wurden durch die Dame, die uns durch die Führung begleitete, sehr anschaulich in eine vergangene Zeit versetzt ! Wir lernten kennen, wie es in Schöningen und unserer Region vor ca. 300.000 Jahren aussah oder ausgesehen haben könnte. Sehr lebhafte Darstellungen an den Wänden brachten uns diese vergangene Zeit näher. Auch unser (nachgestellter) Urmensch „Herr Heidelbergensis“, bereits hellhäutig, schaute uns freundlich an. Natürlich sahen wir auch die bisher ältesten gefundenen Jagdwaffen weltweit: Die Schöninger Speere - die vollständig erhalten sind und neue Einblicke in das Leben unserer Vorfahren geben.

Bei Kaffee und Kuchen saßen wir noch im Cafe des Paläon zusammen.

Anne Burri

 

1. August-Feier in Bad Gandersheim am 06.08.2016

Unsere diesjährige 1. August-Feier zelebrierten wir in einem besonderen Rahmen – auf einem Campingplatz in der Nähe von Bad Gandersheim. Dort trafen wir uns im Restaurant „Zum Schweizer“, das von den Schweizern Bruno und Tatiana geführt wird. Mit 21 Mitgliedern sowie Sarah und Tobias verlebten wir einen schönen Tag dort! Im Schweizer Gastraum und auf der Terrasse hatten wir Gelegenheit, uns zu unterhalten. Zu Mittag bekamen wir unsere „Röschti“ mit jeweils unterschiedlich bestellter Beilage serviert. Es war sehr lecker und wir waren begeistert.

Wir hörten noch die Ansprache an die Ausland-Schweizer des Schweizer Bundespräsidenten, Herrn Schneider-Ammann, sowie die Schweizer Nationalhymne. Ein spannendes Rätsel, das Christine und Markus Schwendener ausgearbeitet hatten, durfte von uns noch ‚gerätselt‘ werden. Die Fragen bezogen sich auf den Gotthard-Basis-Tunnel und waren nicht ganz einfach zu beantworten. Als erster Gewinner wurde Herr Maag aus Wolfenbüttel mit einer Flasche Schweizer Wein belohnt. Wir beendeten den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Zu erwähnen wäre auch unser Musiker aus der Schweiz, der uns von 11.00 – 17.00 Uhr mit Akkordeon-Musik und Gesang unterhielt.

Und…….. nicht zu vergessen, wir haben auch wieder 3 neue Vereinsmitglieder gewonnen : Isabel, Tatiana und Bruno !

Anne Burri

 

Wanderung zum Harlyturm am 17. Juli 2016

Christine, Markus und Nicolas hatten eine schöne Wanderung für die Mitglieder unseres Schweizer Vereins organisiert ! Wir trafen uns bei Sonnenschein am Vienenburger See - 17 Erwachsene, 2 Kinder (Tobias und Sarah) sowie zwei Hunde.Über einen schönen Weg des Harly – Waldes erreichten wir nach einer Stunde den Harly-Turm, den wir über einige Treppen erklommen, um uns im dortigen Café mit Kuchen und Kaffee zu laben! Wir hatten von dort oben einen weiten Blick in alle Richtungen. Unser Abstieg führte auf einem anderen landschaftlich schönen Weg durch den Harly zurück zum Vienenburger See! Spontan entschlossen wir uns, mit einem Beisammensein im Café „Rosarium“ - direkt am See - den schönen Nachmittag zu beenden !

 Anne Burri

 

Braunschweig International auf dem Kohlmarkt am 04. Juni 2016

Natürlich waren wir auch in diesem Jahr wieder bei Braunschweig International präsent. Wir hatten diesmal unseren Stand nicht direkt auf dem Kohlmarkt, sondern gleich um die Ecke in der Poststraße. Geschmückt mit Schweizer Fähnchen war er nicht zu übersehen. Wir hatten auch wieder Prospektmaterial über die Schweiz, viele interessierte Besucher und es gab informative und interessante Gespräche. Fendant-Wein und Rivella waren im Angebot und dazu leckere ‚Schweizer Wähen‘ mit Käse, Spinat, Speck oder auch Zucchini, die von einigen Mitglieds- bzw. auch Vorstandsdamen zubereitet waren. Bei sommerlichen Temperaturen einfach ein gelungenes Event.

Anne Burri

 

Besuch in Magdeburg am 30. April 2016

Wow….. es war ein interessanter und informativer Tag, den wir mit 25 Personen in der Sachsen-Anhaltinischen Landeshauptstadt verbracht haben. Unsere Magdeburger Vereinsmitglieder, das Ehepaar Eberhardt, hatten ein tolles Programm organisiert.

Wir besichtigten zuerst die Staatskanzlei von Sachsen-Anhalt – dieses Gebäude „Palais am Fürstenwall“ stammt aus den 1890er Jahren. Während der Weimarer Republik ‚betrieb‘ bereits Paul von Hindenburg dort Politik im Kabinettsaal.

Seit 1990 ist es Sitz des jeweiligen Ministerpräsidenten des Landes.

Unsere Gästeführerin Frau Manns – eine Ur-Magdeburgerin mit Dialekt begrüßte und erzählte uns sehr lebhaft sehr viel Wissenswertes über dieses Haus und seine abwechslungsreiche Geschichte.

Wir besichtigten auch die 1. Etage mit dem schönen Foyer im italienischen Renaissance-Stil, einige historische Räume sowie den Kabinettsaal und den Prunksaal – wir durften auch einen Blick in das Arbeitszimmer des z.Z. amtierenden Ministerpräsidenten werfen.

Anschließend machten wir eine einstündige Sight-Seeing-Tour per Bus mit vielen Informationen - wir fuhren u.a. auch über die Stromelbe sowie die alte Elbe, ebenso durch das Gelände der BUGA von 1999 am Turm der Geschichte vorbei und sahen vieles mehr.

Danach war Mittag in einem Restaurant am Marktplatz angesagt und anschließendem Spaziergang zum Magdeburger Dom. Dirk Eberhardt, der uns schon vorher mit sehr viel Informationen über MD versorgt hatte, führte uns und erzählte uns alles Wissenswerte über dieses Wahrzeichen der Stadt - wir waren am Sarkophag von Otto dem Großen und auch seiner 1. Gemahlin Editha.

Ein ganz großes Danke schön an Dirk Eberhardt, der ein bemerkenswertes Wissen über „seine“ Stadt hat und davon an uns weitergab.

Wir rundeten den Tag in einem schönen Kaffeegarten – draußen sitzend - ab.

Anne Burri

 

Mitgliederversammlung am 05. März 2016

Auch in diesem Jahr verlief unsere Mitgliederversammlung wieder in einem harmonischen Rahmen. Es fanden sich 33 Vereinsmitglieder in der ‚Löwenkrone‘ ein.

Nach Kaffee und Kuchen kamen wir zur diesjährigen Tagesordnung, die im üblichen Procedere ablief. Unser seit einem Jahr aktives 5-köpfiges Vorstandsteam hat sich bewährt und wurde für seine Arbeit gelobt.

Nach einem vom Verein gesponserten ‚Kleinen Essen‘ und Gesprächen verabschiedeten wir uns.

Anne Burri

 

Raclette-Plausch am 30.01.2016 in Wittmar

Auch in diesem Jahr begannen wir unser immer attraktives Vereinsleben mit einem Raclette – Essen. Unsere großzügige Gastgeberin Susanne Reinhold lud uns auch in 2016 in ihr Wohnzimmer in Wittmar ein. Wir kamen mit 16 Mitgliedern zum angenehmen Plausch, leckerem Raclette und dem guten Schweizer Wein „Fendant“ zusammen !

Natürlich ‚beehrten‘ uns auch wieder Susannes Berner Sennenhund Tango und ihr Grau-Papagei Gina mit ihrer Anwesenheit. Gina spach einmal zu uns : „Gina hat Besuch“ – Es war sehr lustig!“

Vielen Dank an unsere Gastgeberin und die helfenden Hände.

Anne Burri